Warning: file_put_contents(/www/htdocs/w00e89bb/templates/template_maempel4/modules.js): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w00e89bb/templates/template_maempel4/library/Artx/Page.php on line 18
Fertigparkett

Fertigparkett - 13 - 15 mm Stärke

Der Begriff „Fertigparkett“ hat sich in Deutschland für mehrschichtige Parkettelemente mit fertiger Oberflächenbehandlung eingebürgert. Durch die Europäischen Normen ist er durch die Bezeichnung „Mehrschichtparkett“ ersetzt worden. Mehrschichtparkett gibt es als Dreischicht-Elemente.

Die Nutzschicht (Deckschicht) besteht immer aus Vollholz. Die Unterschicht(en) sind konstruktions- und systembedingt aus Vollholz, Sperrholz oder Holzwerkstoffen. Die Deckschicht der Dreischicht- Elemente besteht aus zwei oder drei nebeneinander liegenden Stabmustern. Die Dicke der Nutzschicht beträgt nach der Norm mindestens 2,5 mm. Bei den Dreischicht-Elementen beträgt sie in der Regel
3 – 4 mm . Die Gesamtdicke der Dreischicht-Elemente liegt zwischen 10 und 22 mm – meist 14 / 15 mm. Die Breite der Dreischichtelemente liegt zwischen 100 und 240 mm, die Länge zwischen 1.200 und 2.400 mm.

Durch den mehrschichtigen Aufbau weisen die Mehrschicht-Elemente eine besondere Formstabilität auf. Viele Muster stehen zur Auswahl: „Schiffsboden“, „Landhausdielen“, „Flechtmuster“, „Tafelelemente“ und vieles mehr. Mehrschichtparkett mit werksseitiger Oberflächenbehandlung in Form von Versiegelung, Ölen oder Wachsen kann sofort nach der Verlegung genutzt werden.

Dreischichtige Elemente könne  sowohl geklebt, als auch schwimmend auf einem geeignetem Unterboden verlegt werden. Dabei werden die Elemente in der Nut- / Federverbindung verleimt. Zwischen die Elemente und den Unterboden wird eine Trittschallmatte oder Parkettkleber eingebracht.

Eine neuentwickelte Verbindungsmethode sind „Klick-Verschlüsse“, bei der die Nut- / Federverbindung durch ein Verriegelungssystem ersetzt, bzw. ergänzt wird, so dass die Elemente einrasten und eine Kraft- und formschlüssige Verbindung ohne Leim eingehen.

Es lässt sich von gewöhnlichem Parkett leicht durch Betrachten gegen das Licht unterscheiden, dabei zeigt es seine makellose Glätte. Es wird traditionell aus Eiche, Buche oder Nadelholz hergestellt, es gibt jedoch auch Parkette aus anderen Holzarten wie Kirsche, Ahorn, Esche, Nussbaum, Birke oder Teak. Die Holzarten unterscheiden sich neben dem Aussehen in der Struktur und Festigkeit.

Fertigparkett wird unterschieden in:

Schiffsboden:

Dieses am weitesten verbreitete Design betont durch seine schmalen, verschieden langen Hölzer die lebendige Optik des Parkettbodens. Es kann sowohl schwimmend als verklebt oder vernagelt werden, auf jeder geeigneten Unterbodenkonstruktion.

und Landhausdielen:

Landhausdielen sind mehrschichtige fertig oberflächenvergütete Parkettelemente, die aus einem oder zwei Deckblättern (Zweistabdielen) bestehen. Diese Designvariante zeichnet sich durch seine betont, großflächig wirkenden, langen, breiten Hölzer aus.

    

 

Copyright Parkett Träume © 2014.

All Rights Reserved.